0
(0)

Kostenlos zum Drohnenführerschein A1

Seit 1.1.2021 ist für kleine Drohnen bis 900 Gramm eine Onlineprüfung verpflichtend, welche derzeit noch kostenlos abgelegt werden kann und 5 Jahre gültig ist.
Kostenlos zum Drohnenführerschein A1
Kostenlos zum Drohnenführerschein A1
 
 
 
 

Eigentlich wollte ich schon 2020 mir eine Drohne für mein Fotohobby kaufen und stand schon kurz vor der Anschaffung einer solchen. Die Preise verschiedener Verkäufer im Internet waren günstig und einiges entfernt von der ursprünglichen Preisempfehlung  des Herstellers.

Kurz bevor  ich die Bestellung abschickte, habe ich mich im Internet nochmals über das Betreiben von Drohnen informiert; das Ergebnis für mich als angehender Fernpilot war ernüchternd. Grund dafür war die neue EU-Drohnenverordnung 2021, die zum 1.1.2021 in Kraft trat.

Entsprechend dieser ist für kleine Drohnen von 250-900 Gramm (Klasse A1) eine Onlineprüfung abzulegen. Zusätzlich ist für größere Drohnen über 900 Gramm eine Präsenzprüfung abzulegen, die mehrere hundert Euro kosten kann und nur 5 Jahre gültig ist.

Ein weiteres Problem ist, dass neue Drohnen nach Klassen ab 1.1.2021 ein CE-Zertifikat  benötigen, welches die Klasse angibt. Das Problem ist nur, bis heute gibt es keine einzige CE – zertifizierte Drohne zu kaufen.

Bestandsdrohnen, also Drohnen die vor dem 31.12.2021 zugelassen waren, dürfen noch 2 Jahre weitergeflogen werden, dann müssen die Besitzer spätestens am 1.1.2023 eine Onlineprüfung und eine Präsenzprüfung nachweisen und das für alle Drohnen über 250 Gramm ohne CE-Zertifikat. Eine Nachzertifizierung alter Drohnen findet nicht mehr statt.

Dies hätte in meinem Falle bedeutet, dass ich eine neue Drohne nach etwas mehr als 2 Jahren nicht mehr fliegen könnte, wenn die teure Präsenzprüfung nicht absolviert würde. Ich denke, aus diesem Grund wird es in nächster Zeit viele Angebote gebrauchter (und tatsächlich unverkäuflicher ) Drohnen geben.

Unter diesen Umständen nahm ich Abstand vom Kauf einer Drohne und widmete mich weiterhin der herkömmlichen Fotografie.

Vor kurzem widmete ich wieder dem Thema und erfuhr, dass die Onlineprüfung, die Voraussetzung für das Betreiben von Drohnen der Klasse A1 ist (und bei größeren Drohnen Voraussetzung für das Ablegen einer Präsenzprüfung ist), frei geschaltet wurde. Diese Prüfung ist derzeit noch kostenlos und ist beim Luftfahrt Bundesamt abzulegen.

Die Prüfung gliedert sich in drei Teile und der gesamte Zeitaufwand, welcher benötigt wird, ist mit ca. 3 Stunden angegeben:

  1. Lehrmaterial: in diesem werden die verschiedenen Themen behandelt wie z:B. Sicherheit, Luftrecht, Definitionen und Begriffe u.a
  2.  Trainingsprüfung: hier kann das erworbene Wissen geprüft werden. Es werden 20 Fragen gestellt, wenn mindestens 75% der Fragen richtig beantwortet werden, erfolgt eine Zulassung zur Onlineprüfung. Diese Trainingsprüfung kann beliebig oft wiederholt werden, um jedoch andere Fragen zu erhalten, sollte der Cache des Browsers gelöscht werden.
  3. Onlineprüfung: hier erhält man 40 Fragen, für deren Beantwortung 45 Minuten zur Verfügung stehen. Auch hier sind 75% der Fragen richtig zu beantworten. Sofern diese Punktzahl erreicht ist, wird der Prüfungsnachweis per Email zugesandt. Nachdem die Prüfung derzeit kostenlos ist, ist auch ein Fehlschlag kein Problem, da man sich jederzeit wieder kostenlos anmelden kann.

Dieser Lehrgang wird im Laufe der Zeit kostenpflichtig werden; es wird geschrieben, dass er künftig 25 Euro kosten soll.

Es ist deshalb zweckmäßig, diese Prüfung bald abzulegen, wenn künftig Interesse an einem Betrieb  einer Drohne besteht. Mit dem Kauf einer Drohne  sollte sowieso noch gewartet werden, bis es  CE – zertifizierte  Drohnen zu kaufen gibt.

Die Prüfung ist übrigens in der gesamten EU gültig und kann, auch wenn nur ein deutscher Wohnsitz vorliegt, in jedem Land der EU abgelegt werden.

Falls die Kostenfreiheit beim Luftfahrtbundesamt zum Zeitpunkt des Lesens dieses Blog weggefallen ist, sollte überlegt werden, diesen in Österreich abzulegen. Hier ist derzeit Stand der Dinge, dass die Onlineprüfung dauerhaft kostenfrei bleibt ( zuständig ist hier Austro Control).

Ich hoffe die Informationen waren nützlich und würde mich über einen Kommentar freuen.

Links zu Anmeldung zur Onlineprüfung zum Betrieb von Drohen

Austro Control

Luftfahrt Bundesamt

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
whatsapp
Share on telegram
Telegram
Share on pinterest
Pinterest
Share on google
Google+
Share on reddit
Reddit
Share on print
Print
Share on tumblr
Tumblr
Share on pocket
Pocket
Share on email
Email
Share on skype
Skype

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.